Zusatzbeitragssatz

Zusatzbeitragssatz

Einheitlicher und zusätzlicher Beitragssatz 2019

Seit dem 1.1.2015 gelten in der gesetzlichen Krankenversicherung bundeseinheitliche Beitragssätze von:

  • 14,6 Prozent allgemeiner Beitragssatz
  • 14,0 Prozent ermäßigter Beitragssatz

Diese werden jeweils zur Hälfte vom Mitglied und vom Arbeitgeber bzw. Rentenversicherungsträger getragen.

Zusätzlich ist der Zusatzbeitrag durch den Arbeitgeber separat im Beitragsnachweise auszuweisen und abzuführen. Die Tragung des Zusatzbeitrag erfolgte bis 31.12.2018 ausschließlich durch den Arbeitnehmer im Quellenabzugsverfahren. Ab 01.01.2019 wird dieser Zusatzbeitrag paritätisch durch Arbeitnehmer und Arbeitgeber finanziert.

Der bundesweite durchschnittliche Zusatzbeitragssatz beträgt in 2018 1,0 Prozent, in 2019 0,9 Prozent und im Jahr 2020 1,1%.

Der kassenindividuelle Zusatzbeitragssatz der IKK Nord beträgt seit dem 1.7.2015 1,3 Prozent.

Der Zusatzbeitrag ist Bestandteil des Krankenversicherungsbeitrages, aus diesem Grund gelten auch für ihn die entsprechenden Regeln des Sozialgesetzbuches IV bzw. V

Geltung kassenindividueller Zusatzbeitragssatz

Grundsätzlich gilt der kassenindividuelle Zusatzbeitragssatz der IKK Nord bei der Berechnung des Zusatzbeitrages für:

  • Arbeitnehmer
  • Freiwillige Mitglieder (Selbstzahler)
  • Sozialhilfeempfänger und Bezieher einer Grundsicherung
    • Die zuständigen Ämter übernehmen grundsätzlich bei dem Vorliegen der Voraussetzungen den gesamten Beitrag zur Krankenversicherung, d.h. sowohl den allgemeinen Beitrag als auch den kassenindividuellen Zusatzbeitrag. Diese Zahlung erfolgt zusätzlich zu den eigentlichen Hilfeleistungen nach dem Sozialgesetzbuch XII.
  • Arbeitslosengeld I-Empfänger
    • Die Arbeitsagentur führt die gesamten Krankenversicherungsbeträge an die Krankenkasse ab - also auch den kassenindividuellen Zusatzbeitrag. Die Beiträge (einschließlich des Zusatzbeitrags) werden durch die Arbeitsagentur getragen und verringern das Arbeitslosengeld nicht.
  • Studenten und Praktikanten
    • Da der allgemeine Beitragssatz ab 2015 gesenkt wird, reduziert sich auch der Beitragssatz für Studenten auf 10,22 Prozent (für Studenten gilt 7/10 des allgemeinen Beitragssatzes). Allerdings steigt der Beitrag zugleich wieder an, wenn die Krankenkasse einen Zusatzbeitragssatz erhebt. Grundsätzlich müssen Studenten ab dem 1.1.2015 einen Zusatzbeitrag nach § 242 Abs. 1 SGB V in voller Höhe selbst tragen und zahlen.
  • Rentner
    • Erhebt eine Krankenkasse künftig einen Zusatzbeitrag, gilt dies grundsätzlich auch für Rentner. Bei versicherungspflichtigen Rentnern sowie Beziehern von Versorgungsbezügen, deren Beiträge durch die Zahlstelle an die Krankenkasse gezahlt werden, greift eine Besonderheit: Die erstmalige Erhebung oder künftige Veränderungen des Zusatzbeitragssatzes der jeweiligen Krankenkasse wirken sich erst mit einer zeitlichen Verzögerung von zwei Monaten aus. Hintergrund ist, dass die Rentenversicherungsträger sowie die Zahlstellen von Versorgungsbezügen bei Veränderungen des Zusatzbeitragssatzes eine Vorlaufzeit zur Umsetzung benötigen. In dieser Zeit erhält die Krankenkasse von der Rentenversicherung oder der Zahlstelle von Versorgungsbezügen jeweils den bisherigen Zusatzbeitragssatz.
      Für freiwillig versicherte Rentner wird der Zusatzbeitrag nicht im Quellenabzug durch den Rentenversicherungsträger oder die Zahlstellen von Versorgungsbezügen abgeführt, stattdessen zahlen diese Mitglieder den Zusatzbeitrag selbst. Für sie wirkt sich die Veränderung des Zusatzbeitragssatzes daher ohne zeitliche Verzögerung aus.
X

Nutzungshinweise

Nikk ist der neue Chatbot der IKK Nord, er beantwortet Ihre Fragen und steht Ihnen täglich 24 Stunden zur Verfügung. Der Chatbot befindet sich noch in einer Testphase und ist stetig in Entwicklung. Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn noch nicht alles funktioniert. Die Antworten sind daher nicht rechtsverbindlich, sie dienen lediglich der ersten Information. Sie ersetzen nicht die fachliche Beratung der IKK Nord.

Bitte beachte auch unsere Hinweise zum Datenschutz.


Diesen Hinweis schließen
Diesen Hinweis schließen