Herzgesund leben

Herzgesund leben

Ernährung - leicht und lecker

Folgende Grundsätze sollten Sie beachten, um Ihr Herz nicht unnötig zu belasten:

  • Sparsam salzen - würzen Sie stattdessen mit frischen Kräutern.
  • Mineralwässer mit weniger als 100 mg Natrium pro Liter verwenden.
  • Täglich fünf Portionen Obst und Gemüse verzehren, dabei ist eine Portion etwa so viel, wie in Ihre Hand hineinpasst.
  • Verwenden Sie fettarme Milchprodukte.
  • Nicht mehr als 60 bis 80 Gramm Fett (inklusive der versteckten Fette) pro Tag verzehren.
  • Verwenden Sie für die Zubereitung von Speisen bevorzugt Raps- oder Olivenöl.
  • Zweimal pro Woche Fisch essen, bevorzugt Hering, Thunfisch, Lachs oder Makrele, denn die darin enthaltene Omega-3-Fettsäuren können den Blutdruck senken.

Für weitere Ernährungstipps oder eine Ernährungsberatung stehen Ihnen die Expertinnen und Experten aus den Präventionscentern gern zur Verfügung.

Nicht rauchen

Rauchen ist einer der stärksten Risikofaktoren für eine Herzerkrankung - am besten Sie hören schon gestern mit dem Rauchen auf!

Sport treiben

Suchen Sie sich eine Sportart, die Ihnen wirklich Spaß macht - nur so werden Sie sich auch häufig bewegen. Regelmäßige Bewegung senkt das Herzinfarktrisiko und dabei reicht ein halbstündiger, flotter Spaziergang mehrmals pro Woche schon aus. Und Sport bewirkt noch mehr: Er hilft, Stresshormone schneller abzubauen, trübe Gedanken zu vertreiben und fördert die Freisetzung von "Glückshormonen", den so genannten Endorphinen.

Zusätzlich hilft Bewegung, überschüssiges Gewicht zu reduzieren - auch damit entlasten Sie Ihr Herz. Herzgesund sind Ausdauersportarten wie Radfahren, Schwimmen, Nordic Walking oder Wandern. Diese Sportarten kann man mit Gleichgesinnten in einer Gruppe am besten durchführen und spornt sich damit gegenseitig zum Durchhalten an.

Angebot der IKK Nord

Die IKK Nord bietet ihren Versicherten im Rahmen ihres Präventionsprogramms eine Reihe von kostenlosen Ernährungs- und Bewegungskursen an. Lernen Sie herzgesund zu leben und ihre Lebensqualität damit zu erhalten. Auch in Ihrer Nähe finden Sie das für Sie passende Angebot.

Modul Herzinsuffizienz seit Mai 2010 Bestandteil im DMP zu koronaren Herzkrankheiten

Diese Erkrankung hat die IKK Nord ab Mai 2010 in das bestehende strukturierte Be-handlungsprogramm (DMP) bei koronaren Herzkrankheiten aufgenommen. Das Programm läuft bei der IKK Nord unter der Dachmarke IKKpromed und konnte nun um die spezifischen Leitlinien zur Behandlung und Betreuung der Herzinsuffizienz erweitert werden. Die IKK Nord will sicherstellen, dass Versicherte, die an einer chronischen Herzinsuffizienz leiden, entsprechend eines persönlichen Behandlungsplans optimal behandelt und betreut werden. Somit können sich auch alle Versicherten, die schon am Behandlungsprogramm koronare Herzerkrankungen (KHK) teilnehmen, in dieses neue, ganz spezielle Betreuungsmodul einschreiben. Zu den wichtigsten Zielen von IKKpromed gehört es, eine erstklassige Behandlung nach neuesten Forschungserkenntnissen sicherzustellen, den Erhalt der Selbstständigkeit zu fördern, um so viel Lebensqualität wie möglich zu erreichen. Dabei arbeiten Ärzte und Therapeuten sehr eng miteinander zusammen, um den Patienten unnötige Wege, Zeitverzögerungen, Mehrfachuntersuchungen sowie Notfallbehandlungen zu ersparen. Neben der optimalen medizinischen und organisatorischen Betreuung bringt IKKpromed viele weitere Vorteile. Die Teilnahme an diesem Behandlungskonzept ist kostenlos und ganz einfach. Beraten Sie sich mit Ihrem behandelnden Arzt, er hält die nötigen Vordrucke für Sie bereit.