Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Frau lächelt - Fotohinweis: iStock.com/Deagreez

Strahlend weiße Zähne sind in, heute mehr denn je. Dabei sind strahlend schöne Zähne und ein gesundes, gepflegtes Gebiss weit mehr als ein Modetrend und kosmetisches Phänomen. Denn gesund beginnt im Mund: Da sich Zähne, Körper und Seele gegenseitig beeinflussen, sind regelmäßige Zahnpflege und Zahngesundheit von größter Wichtigkeit für den gesamten Organismus. Doch selbst die beste häusliche Mundhygiene und gesunde Ernährung reichen nicht aus, um den häufigsten Erkrankungen der Mundhöhle, wie z.B. Karies und Parodontitis effektiv entgegenzuwirken. Hartnäckige Ablagerungen und bakterielle Beläge (Plaque) an schwer zugänglichen Zahnflächen, in Zahnzwischenräumen und am Zahnfleischrand erfordern daher eine regelmäßige Entfernung von Zahnstein durch den Zahnarzt. Zusätzlich bietet Ihnen Ihr Zahnarzt eine professionelle Zahnreinigung, abgekürzt PZR, in der zahnärztlichen Praxis an.

Die PZR ist eine Intensivreinigung mit Spezialinstrumenten mit dem Ziel, alle krankmachenden oder kosmetisch störenden Belege auf der Zahnoberfläche zu entfernen, erläutert die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) in ihrer Patienteninformation1 zur Professionellen Zahnreinigung. Durch diese intensive Reinigung könne Karies und Parodontitis wirkungsvoll vorgebeugt und gleichzeitig das Aussehen der Zähne verbessert werden. Durch die Bakterienreduktion werde auch ein wichtiger Beitrag zur Vorbeugung und unterstützenden Behandlung von allgemeinmedizinischen Erkrankungen wie zum Beispiel Diabetes, Herz-Kreislaufkrankheiten, Lungenerkrankungen (COPD), Magen-Darmerkrankungen bis hin zur Vermeidung von Frühgeburten, geleistet. Besonders Menschen mit empfindlichem Zahnfleisch sowie mit einem erhöhten Risiko für Karies und Parodontitis profitieren von der professionellen Reinigung. Auch älteren Patienten, Trägern von Brücken, Kronen und Implantaten oder Kindern, die Zahnspangen tragen, wird eine PZR besonders empfohlen.

Ablauf der Zahnreinigung

Zunächst wird Ihnen von Ihrem Zahnarzt „auf den Zahn gefühlt“, indem die Mundhöhle und das Zahnsystem gründlich untersucht werden. Dabei werden insbesondere vorhandene Zahnbeläge, Blutungen des Zahnfleisches sowie beginnende oder fortschreitende Zahnfleischtaschen erfasst. Daran anschließend wird die PZR vom Zahnarzt oder geschultem Praxispersonal durchgeführt und umfasst folgende Leistungen:

  • Entfernen von harten und weichen Belegen.
  • Polieren
  • Fluoridieren
  • Beratung zur täglichen Mundhygiene.

Urheber Video: Initiative proDente e.V., Aachener Straße 1053-1055, 50858 Köln, www.prodente.de

Häufigkeit

Nach Empfehlung der BZÄK sind jährliche bzw. halbjährliche Termine im Rahmen einer Prophylaxebetreuung üblich, wenn ein niedriges Karies- oder Parodontoserisiko und eine geringe Neigung zu harten und weichen Belägen vorliegt. Bei vorhandenen Zahnfleischtaschen, ungünstigen Mundhygienebedingungen und starker Neigung zu harten, mineralisierten Ablagerungen und unschönen Verfärbungen können kürzere Zeitintervalle sinnvoll sein. Auch Allgemeinerkrankungen wie Diabetes, regelmäßige Medikamenteneinnahme oder Lebenssituationen mit hohem Stressfaktor können die Mundgesundheit beeinträchtigen und eine häufigere PZR empfehlenswert machen. Ihr Zahnarzt wird Ihnen deshalb ein individuelles Zeitintervall vorschlagen.

Kosten

Die Professionelle Zahnreinigung für Erwachsene ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung. Sie ist abhängig von Schwierigkeitsgrad und Zeitaufwand und kostet in der Regel zwischen 50,00 bis 120,00 Euro.

Vorteil IKK Nord

Bonus für IKK Nord-Versicherte:
Das Bonusprogramm der IKK Nord honoriert die Eigeninitiative bei der Gesundheitsvorsorge. Regelmäßige ärztliche Kontrolluntersuchungen zahlen sich damit doppelt für Sie aus, z.B. mit einem Bar-Bonus von 100,00 Euro, der befristeten Bezuschussung in Höhe von bis zu 150,00 Euro des zu zahlenden Mitgliedsbeitrages im Fitnessstudio, einer Gesundheitsprämie bis zu 150,00 Euro für die befristete Übernahme der Beiträge einer privaten Zusatzversicherung oder einem Zuschuss bis 150,00 Euro für die Professionelle Zahnreinigung.

Fotohinweis: iStock.com/Deagreez

1) Quelle: Bundeszahnärztekammer (BZÄK) Patienteninformation zur Professionellen Zahnreinigung, www.bzaek.de/fileadmin/PDFs/pati/bzaekdgzmk/2_03_pzr.pdf, aufgerufen am: 24.7.2017