IKK Nord

Seiteninhalt

Antikorruption

Kampf gegen Betrug und Korruption im Gesundheitswesen - helfen Sie uns

Seit Jahren kämpfen die Innungskrankenkassen gemeinsam mit anderen gesetzlichen Krankenkassen gegen jede Form von Betrug im Gesundheitswesen. Immer wieder wurden wir bei der Suche fündig: Herzklappenskandal, Zahnersatz aus China, Abrechnung von Leistungen bei Toten waren schlagzeilenträchtige Fälle.

Immer öfter entstand der Eindruck, das Gesundheitswesen sei ein "Selbstbedienungsparadies". Dabei ist nicht jede Abrechnung, die Fehler enthält, gleich ein Betrugsfall. Und wir Innungskrankenkassen wollen auch auf gar keinen Fall ganze Berufsgruppen verdächtigen. Doch es ist unsere Aufgabe, dafür zu sorgen, dass Ihr Geld für Ihre Versorgung ausgegeben wird und nicht in irgendwelchen dunklen Kanälen versickert.
Bei diesem Anliegen unterstützt uns auch der Gesetzgeber. So haben wir durch die Gesundheitsreform eine neue rechtliche Grundlage für den Kampf gegen Betrug bekommen. Wir haben deshalb eine gesonderte Stelle eingerichtet, um noch intensiver als bisher gegen Fehlverhalten im Gesundheitswesen vorzugehen.

Damit wollen wir für mehr Transparenz im Gesundheitswesen sorgen. Durch diese Arbeit kann Betrug auf Dauer verhindert werden und ehrliche Leistungserbringer brauchen keine Angst mehr vor pauschalen Verdächtigungen zu haben. Dabei brauchen wir aber Ihre Hilfe. Haben Sie Hinweise auf Fehlverhalten oder kennen Sie Fälle von Betrug? Dann melden Sie sich bei uns. Sie können uns auch anonym Hinweise geben. Ihre Angaben werden vertraulich bearbeitet.


Bitte nutzen Sie das folgende Kontaktformular!

Anonymität können Sie wahren, wenn Sie dort Ihre Angaben auf den Sachverhalt beschränken. Ein Rückschluss auf den Absender der Nachricht ist anders als bei einer E-Mail so für die IKK Nord nicht möglich. Dennoch würden wir uns freuen, Ihre Kontaktdaten zu erhalten, um gegebenenfalls Rückfragen klären zu können.

Kontaktformular Antikorruption

Anrede

* Eingabe erforderlich